German
Niederländisch
Anmeldung Mitglieder-Bereich

Sommercamps (STEP:camp) bringen SchĂŒler aus verschiedenen LĂ€ndern zusammen. In manchen Camps wird FĂŒhrungstraining angeboten und auf internationale Belange eingegangen. Andere beschĂ€ftigen sich schwerpunktmĂ€ĂŸig mit der Förderung von Kulturtoleranz und VölkerverstĂ€ndigung, bei wieder anderen Camps stehen sportliche Belange im Vordergrund. Hier sind auszugsweise einige Camp-Ausschreibungen der letzten Jahre genannt:

  • Schweden - International Sailing Camp
  • TĂŒrkei - Tennis & Photography Camp
  • TĂŒrkei - Anatolia from North to South with Sea & History
  • Italien - Milan and its surroundings, Rowing in the Northern Lakes
  • Schweiz - Winter-Skicamps (Februar/MĂ€rz)
  • Niederlande, Finnland, Estland, Belgien ...
  • USA - San Diego Music Camp
  • USA - Colorado Rocky Mountain Experience
  • USA - Tour of Southern California
  • Taiwan, Indien

Auch Camps, an denen sowohl nichtbehinderte als auch behinderte SchĂŒler teilnehmen können, erfreuen sich in vielen LĂ€ndern zunehmender Beliebtheit.

In der Regel dauern die Camps 2 - 3Wochen. Die Teilnehmerzahl variiert zwischen 15 und 25, aber nur 1 - 2 Teilnehmer kommen aus dem gleichen Land. Die Unterbringung erfolgt zumeist in Jugendherbergen oder Jugendhotels, seltener bei Gastfamilien. Die Campsprache ist zumeist Englisch. Details zu den Angeboten erfahrt Ihr in den jeweiligen Camp-Ausschreibungen, die ab Januar des jeweiligen Jahres im Internet unter www.rotary-jugenddienst.de zu finden sind.

Wer kann mitmachen?

Die Sommercamps stehen grundsĂ€tzlich allen jungen Leuten zwischen 15 und 21 Jahren offen (siehe jeweilige Camp-Ausschreibung). Als Bewerber kommen Jugendliche aus Willich in Frage, die FĂ€higkeiten wie FlexibilitĂ€t und Aufgeschlossenheit gegenĂŒber Neuem mitbringen, die sie zu ReprĂ€sentanten ihrer Kultur machen.

Der Rotary Club Willich wÀhlt die Kandidaten anhand der schriftlichen Bewerbungsunterlagen und eines persönlichen GesprÀchs aus. Bewerbungen erfolgen i.d.R. bis Februar/MÀrz (siehe Camp-Ausschreibung) des Jahres an den Jugenddienstbeauftragten des Rotary Clubs Willich.

Wozu muss ich mich verpflichten?

Campteilnehmer erklÀren sich dazu bereit,

  • als Vertreter ihres Heimatlandes zu fungieren
  • neuen Erfahrungen und Kulturunterschieden gegenĂŒber aufgeschlossen zu sein
  • sich an alle Programmrichtlinien ihres Gastclubs und -distrikts zu halten

Mit welchen Kosten ist zu rechnen?

Üblicherweise wird die Bestreitung folgender Kosten erwartet:

  • Flugkosten fĂŒr Hin- und RĂŒckflug (Reiseplanung selbst)
  • Kranken- und Unfallversicherung
  • Alle Reisedokumente, ReisepĂ€sse, Visa etc.
  • Taschengeld, EinschreibegebĂŒhr, ggf. Camp-Kosten

Wo finden Sommercamps statt?

In vielen europÀischen Rotary-Distrikten! NÀhere Informationen hierzu findet Ihr in den Camp-Ausschreibungen, die i.d.R. ab Januar des jeweiligen Jahres im Internet unter www.rotary-jugenddienst.de zu finden sind.

Suchen E-Mail senden Diese Seite drucken Sitemap